Kartenreservierung: Tel. 07161 73620
Staufen Movieplex, Göppingen - Kartenreservierung: 07161 73620

Film-Plakat zum Film "Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert". Weiter zur Film-Website »  

Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert

Originaltitel: Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert

Start: 01.06.2020
Land: F
Genre: Animation, Familie
Laufzeit: ca. 82 Min.
Regie: Eric Cazes
Drehbuch: Sophie Decroisette, Oliver Huzly, Frédéric Lenoir

Mit WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER – DAS MAGISCHE SCHWERT können sich kleine wie große Zuschauer auf einen spannenden Animationsfilm freuen, mit einer großen Geschichte und tapferen Helden. Julius Weckauf, Malu Leicher, Ken Duken und Dietmar Bär leihen den bekannten Charakteren ihre Stimmen. Inhalt: Nur zu gerne würde Wickie (Julius Weckauf) seinen Vater Halvar (Dietmar Bär) auf dessen Abenteuern begleiten. Aber Halvar meint, Wickie sei zu jung für das raue Leben der ‚starken Männer‘ an Bord. Dabei hat Wickie noch ganz andere Qualitäten: Er ist ein helles Köpfchen und denkt nach, bevor er handelt! Das Abenteuer beginnt, als Halvar dem Schrecklichen Sven ein magisches Schwert abknöpft. Dieses erweist sich als unkontrollierbar und verwandelt Wickies Mutter Ylva versehentlich in eine Statue aus purem Gold. Wickie ist natürlich wild entschlossen, seine Mutter zu retten und schmiedet zusammen mit seiner Cousine Ylvi (Malu Leicher) einen Rettungsplan. Der junge Krieger Leif (Ken Duken), der unerwartet im Dorf auftaucht, und ein ziemlich unkonventionelles Eichhörnchen helfen ihnen dabei. Leif weiß von einer sagenumwobenen Insel, wo jeder Zauber gebrochen werden kann. Die Reise dorthin führt die Gefährten ins „Piraten-Paradies“ und beschert ihnen eine haarsträubende Begegnung mit den gewaltigsten Sturmwellen. Gleichzeitig ist ihnen der Schreckliche Sven immer dicht auf den Fersen... Endlich auf der Insel angekommen, dämmert Wickie, dass Sven nicht ihr größtes Problem ist, sondern das weit mehr auf dem Spiel steht als gedacht!

Film-Website in neuem Fenster öffnen »

« zurück

Trailer zum Film:


« zurück























 

Nach oben scrollen